Image
Key Visual WFDO
none-colored

Aktuelles, Wissenswertes und Hilfreiches für Sie zusammen gestellt:  

Die Eckpunkte im Detail:
1) Förderung ab dem 1.1.2023 
Die Förderung von Plug-In-Hybridfahrzeugen wird bis zum 31.12.2022 in der aktuellen Form weitergeführt. 
Ab 1.1.2023 erhalten Plug-In-Hybridfahrzeuge keine Förderung mehr durch den Umweltbonus.
Ab dem 1.1.2023 beträgt der Bundesanteil der Förderung für batterieelektrische Fahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge
- mit Nettolistenpreis bis zu 40.000 Euro: 4.500 Euro;
- mit Nettolistenpreis zwischen 40.000 Euro und bis zu 65.000 Euro: 3.000 Euro.

Autor*in
Iris Przygodda

Ferien = Sommerloch? Nicht bei uns. In diesem kurzen Clip stellt sich eine weitere Kollegin aus dem Social Innovation Center vor und berichtet, welche Angebote sie im Rahmen des Projekts "Ausbildung im Quartier" für Dortmunder Unternehmer*innen in Aplerbeck im Gepäck hat. 

Autor*in
Elisabeth Jendreiko

Den Zuschuss Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen (441) können Sie voraussichtlich bis Dezember 2022 beantragen. Dann werden die Fördermittel wahrscheinlich ausgeschöpft sein. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Antrag frühzeitig zu stellen.
- Zuschuss bis zu 900 Euro pro Ladepunkt
- Für den Kauf und die Installation von Lade­stationen, die nicht öffentlich zugänglich sind
- Zum Aufladen von Firmenfahrzeugen und Privatfahrzeugen von Beschäftigten

Autor*in
Iris Przygodda
Image
Clara Hedwig, Gründerin des Fair Fashion Unternehmens Clara Himmel neben einer Schneiderpuppe

Clara Hedwig, Gründerin des Fair Fashion Unternehmens Clara Himmel neben einer Schneiderpuppe

Clara Hedwig, Gründerin und kreativer Kopf ihres Unternehmens, gründete vor fünf Jahren das Fair Fashion Unternehmen „Clara Himmel” und wagte damit den Schritt als Designerin in die Selbstständigkeit und ins Modebusiness . Ihr Unternehmen ist auf Erfolgskurs: Frau Hedwig führt einen erfolgreichen Onlineshop, ein Atelier mit eigener Fertigung und eigenem Store.

Autor*in
Doris Kasten

Warum sollten sich auch klein- und mittelständische Unternehmen zukünftig verstärkt mit der Reduktion ihres CO2-Fußabdrucks auseinandersetzen? Die Antworten hierauf sind evident und dringend zugleich:

Autor*in
Iris Przygodda
Image
Circular Cities - Städte der Zukunft

Circular Cities - Städte der Zukunft

Im Rahmen eines zweisemestrigen Studienprojektes der Fakultät Raumplanung von der Technischen Universität Dortmund mit dem Thema „Circular Cities“ wurde untersucht, wie Dortmund zirkulärer wirtschaften und handeln kann. Das Projekt wurde u.a. von der Wirtschaftsförderung Dortmund begleitet. Ziel der Studierenden war es, Handlungsempfehlungen für die Stadt Dortmund zu entwickeln (s.anbei).

Autor*in
Maren Lorena Gluch
Image
KI Kompetenzzentren  Standorte

KI Kompetenzzentren Standorte

Sie sollen wissenschaftliche Durchbrüche ermöglichen, neue Start-ups und Geschäftsmodelle hervorbringen, den Forschungstransfer beschleunigen, KI-Fachkräfte ausbilden und neue Arbeitsplätze schaffen – und Deutschlands technologische Souveränität bei Künstlicher Intelligenz sichern: Dafür erhalten die KI-Kompetenzzentren an Hochschulen nun dauerhaft 50 Millionen Euro jährlich.

Autor*in
Dr. Stefan Röllinghoff
Image
Blochchain - visual representation

Blochchain - visual representation

Sie glauben, Blockchain ist nur Cryptowährung und ein bisschen unseriös? Sie können sich gar nicht vorstellen, was man damit als Mittelständler in der Industrie anfangen soll? 

Dann lassen Sie sich doch überraschen und hören mal in die beiden neusten Folgen unseres Podcastes InnoRadio, dem Podcast von In|Die RegioRuhr, rein. 

In der Folge 9 erfahren Sie, wie die Blockchain funktioniert. Anhand eines einfachen Bestellvorganges wird die Funktionsweise der Blockchain für Zuhörende auch ohne Vorwissen erklärt.

Autor*in
Patricia Olbert
Image
Digitale Woche Dortmund

Digitale Woche Dortmund - Veranstalter*innen Kick-off im Juni 2022 Digitale Woche Dortmund

Heißer Auftakt zu den Planungen der Digitale Woche Dortmund 2022 – kurz: #diwodo. Bei 33°C trafen sich Ende Juni knapp 80 Akteure aus dem digitalen Netzwerk der Stadt und der Region unter den Palmen des MOOG am Dortmunder U, um die diesjährige Digitale Woche Dortmund zu planen. Über 50 weitere waren online beim Live-Stream dabei.

Autor*in
Maike Kranaster

Was ist eigentlich so besonders an der Region Ruhr? Und wie genau kann In|Die RegionRuhr als Innovationsnetzwerk für Industrie und Dienstleistung hier unterstützen? Überzeugen Sie sich selbst!

Autor*in
Philipp Hartmann