Image
to:DO Banner
none-colored

to:DO – Dortmunds neue Arbeit 

Veränderungen annehmen, Krisen meistern, Zukunft gestalten! Der demografische Wandel betrifft uns alle. Die Arbeitswelt der Zukunft bietet für jeden Menschen vielfältige Möglichkeiten zur Zukunftsgestaltung und Sinnstiftung in und durch Arbeit. 

Wir laden alle Menschen und Institutionen ein, aktiv an der Initiative und stadtgesellschaftlichen Innovationsplattform to:DO - Dortmunds neue Arbeit teilzunehmen. Gemeinsam können wir einen Raum für Innovation und Transformation schaffen und Lösungen für die Herausforderungen von heute und morgen erarbeiten.

Die Zukunft liegt in unseren Händen. Packen wir es gemeinsam an! In Dortmund.

Die zentrale Eventwoche "to:DO Dortmunds neue Arbeit" findet vom 29.04.2024 – 03.05.2024 im Baseology (Rooftopbar des Basecamp), Kampstraße 1, 44137 Dortmund (inkl. Livestream vor dem Gebäude) statt.

Sie soll bürgernah, sichtbar, interaktiv und digital wahrnehmbar sein. Zudem soll sie ein Knotenpunkt für die Vernetzung von Arbeitsmarktakteur*innen und den Menschen in der Stadt sein und Impulse geben, um Dortmunds Arbeitswelt zukunftsfest zu machen.

 

Hauptprogramm vom 29.04. - 03.05.2024

Sie haben die Möglichkeit, jeden Programmpunkt per Livestream auf dieser Seite zu verfolgen!

Zur Ansicht des ausführlichen Programms, klicken Sie einfach auf den jeweiligen Veranstaltungstag unten. 

Möchten Sie direkt vor Ort im Baseology dabei sein, dann können Sie sich direkt für den ganzen Tag oder einen einzelnen Slot anmelden. Dazu klicken Sie ebenfalls einfach auf den jeweiligen Veranstaltungstag unten. 

MONTAG, 29.04.24
Thema:

Wie, wo und woran arbeiten wir in Zukunft?

Moderatoren:
Kerstin von der Linden, Matthias Bongard
Zeit
Thema
Referenten
13:00 - 13:30
to:Do Icon Open

Eröffnung:
Dortmund zukunftsfest machen!

Thomas Westphal, Oberbürgermeister;
Heike Marzen, Wirtschaftsförderung Dortmund,
Prof. Dr. Jürgen Howaldt, Sozialforschungsstelle TU Dortmund

13:30 - 14:30

Impuls & Interview:
Generalinventur der Transformation der Arbeitswelt

Wolf Lotter, freier Journalist und Publizist

14:30 - 15:30

Gesprächsrunde:
Brücken bauen: Migration als Chance für den Arbeitsmarkt von morgen

Silke Straubel, MigraDo;
Christian Bönninger, Bönninger Gerüstbau GmbH & Co. KG;
Marcus Weichert, Jobcenter Dortmund; Heike Bettermann,
Agentur für Arbeit Dortmund; Nour Taleb, Stadt Dortmund

15:30 - 16:30

Gesprächsrunde:
Pflegeversorgung sichern: Eine gemeinsame Initiative für Dortmund

Heike Bettermann, Agentur für Arbeit Dortmund;
Martin Rutha, Stadt Dortmund; Elisabeth Disteldorf, Städt. Seniorenheim Dortmund
gGmbH

16:30 - 17:30

Gesprächsrunde:
Balance-Akt Work & Care: Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf

Stefanie Mädel, TRAENT;
Dr. David Juncke, Prognos;
Jens Quinkenstein, Albonair GmbH;
Mareike Kauffeld, Wirtschaftsförderung Dortmund

17:30 - 18:30

Gesprächsrunde:
Die strategische Zukunftsgestaltung von Top-Unternehmen in Dortmund

Ulrich Leitermann, CEO Signal Iduna;
Prof. Dr. Volker Gruhn, Aufsichtsratsvorsitzender Adesso SE;
Michael Hagedorn, CEO Materna Information & Communications SE;
Dr. Werner Ponikwar, CEO thyssenkrupp nucera AG & Co. KGaA;
Heike Marzen, Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Dortmund

18:30 - 19:00

Tagesabschluss:
Was haben wir heute gelernt?

Heike Marzen, Wirtschaftsförderung Dortmund;
Heike Bettermann, Agentur für Arbeit Dortmund;
Jutta Reiter, DGB Dortmund Hellweg

DIENSTAG, 30.04.24
Thema:

Wie, wo und woran arbeiten wir in Zukunft?

Moderatoren:
Ferdinand Grah, Jo Kristof
Zeit
Thema
Referenten
13:00 - 14:00

Impuls & Diskussion:
Fachkräfteengpässe heute und in der Zukunft - Wer macht die Arbeit, wenn keiner mehr da ist?

Markus Hoch, Prognos AG; Gabor Leisten, Handwerkskammer Dortmund; Dr. Stefan Röllinghoff, Wirtschaftsförderung Dortmund

14:00 - 15:00

Diskussion:
Herausforderung Energiewende: Neues Denken und innovative Wege?

Leon Trippel, Co-Founder und Geschäftsführer Ohne Hände keine Wende;
Alexander Schwanitz, Inhaber eines Betriebs für Heizung, Sanitär, Klima und stellv. Obermeister Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Dortmund/Lünen; 
Matthias Klein-Lassek, Arbeitsdirektor DEW21
 

15:00 - 16:00

Gesprächsrunde:
Faktencheck neue Arbeitszeitmodelle in Dortmund

Dirk Hortig, Kanzlei Hortig & Insel;
Martin Liebelt, Tischlerei Giese & Liebelt;
Dr. Cordula Sczesny, Soziale Innovation GmbH;
Yvonne Auclair, LWL-Klink Dortmund

16:00 - 17:00

Gesprächsrunde:
Perspektive Weiterbildung: Quo vadis berufliche Bildung und lebenslanges Lernen?

Melanie Flusche, Agentur für Arbeit Dortmund;
Heike Aufdemkamp-Kraas, Dortmunder Weiterbildungsforum;
Tobias Schmidt, Handwerkskammer Dortmund;
Maike Fritzsching, Industrie- und Handelskammer zu Dortmund

17:00 - 18:00

Gesprächsrunde:
Macht Platz für neue Ideen! Wie wir die Gründungskultur und soziale Innnovationskraft in Dortmund weiter stärken können

Rafael Dyll, Cuna Products GmbH;
Alina und Björn Samson, PottBalkon;
Mira Iordanova, Broodwormfarm

18:00 - 18:30

Tagesabschluss:
Was haben wir heute gelernt?

Heike Marzen, Wirtschaftsförderung Dortmund;
Heike Bettermann, Agentur für Arbeit Dortmund;
Jutta Reiter, DGB Dortmund Hellweg

MITTWOCH, 01.05.24

­­Tag der Arbeit, Veranstaltung des DGB

DONNERSTAG, 02.05.24
Thema:

Herausforderung demografischer Wandel

Moderatoren:
Kay Bandermann, Sabine Ziemke
Zeit
Thema
Referenten
13:00 - 14:00

Impuls und Diskussion:
Vernetzung der Generationen: Wie alt und jung gemeinsam arbeiten

Bianca Wirtz, GenZ Talents & STARTUP TEENS GmbH;
Ronja Ebeling, Team of Tomorrow; Jan Schriewer, Green IT; Matthäus Teckhaus,
Green IT / GenZ-Vertreter

14:00 - 15:00

Best Practice:
Neue Impulse im Rekruiting von jungen Menschen für Unternehmen in Dortmund

Dirk Vohwinkel, IHK zu Dortmund; 
N.N. (Ausbildungsbotschafterin IHK); 
Annika Hinkelmann, Bäckerei Grobe;
Johannes Imhof, U-form Testsysteme GmbH&Co.KG;
Florian Piechota, Wirtschaftsförderung Dortmund

15:00 - 16:00

Ergebnisbericht:
Die neue Strategie des Übergang Schule - Arbeitswelt

Monika Nienaber-Willaredt, Dezernentin für Schule, Jugend und Familie; Philipp Kayma,
Drekopf Entsorgung; Markus Vorspohl, Fritz-Henßler Berufskolleg

16:00 - 16:45

Impuls:
Länger arbeiten dürfen! Nicht müssen!
Da geht noch was … Babyboomer als Chance?

Harald Kraus, Arbeitsdirektor DSW21;
Dr. Anne Marit Wöhrmann, BAuA;
Dr. Georg Hüthwohl, Albonair GmbH;
Tom Schlattmann, Dortmunder Statistik

16:45 - 17:45

Gesprächsrunde:
Inklusion als Chance für den Arbeitsmarkt in Dortmund

Judith Becker, IHK zu Dortmund/HWK Dortmund; 
Dirk Henke, Inklusionsbeauftragter Jobcenter Dortmund;
Ralph Peya, Landschaftsverband Westfalen-Lippe;
Katja Kortmann, Hotel Esplanade

17:45 - 18:30

Gesprächsrunde:
Karriereentwicklung für Frauen: Was können wir besser machen?

Lisa Krawczyk, Presigno; 
Gabriele Brübach, dffw Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft; 
Dr. Anika Rajnai, Bewerbungscoaching; 
Elisabeth Jendreiko, Competentia Westfälisches Ruhrgebiet

18:30 - 19:00

Tagesabschluss:
Was haben wir heute gelernt?

Heike Marzen, Wirtschaftsförderung Dortmund;
Ellen Hilf, Sozialforschungsstelle TU Dortmund;
Dirk Vohwinkel, Industrie- und Handelskammer zu Dortmund;
Gabor Leisten, Handwerkskammer Dortmund

FREITAG, 03.05.24
Thema:

Digitalisierung und neue Technologien der Arbeitswelt

Moderatoren:
Christopher Deppe, Michael Hendricks
Zeit
Thema
Referenten
13:00 - 14:00

Expert*innengespräch:
KI im Wandel der Arbeitswelt: Chancen & Herausforderungen

Olaf Bremer & Lennart Grave, projekt//partner; 
Thomas Chmielnik, AIVISOR eine Business Unit der DeESA GmbH; 
Prof. Christina Elmer, TU Dortmund; 
Dr. Christian Samulewicz, Materna SE

14:00 - 15:00

Best Practice:
Assistenzsysteme in der Pflege

Dr. Bettina Horster, VIVAI Software AG;
Daniela Bristot, M-Pool Consulting

15:00 - 16:00

Best Practice:
Arbeitsplätze der Zukunft in Dortmund: Praxisbeispiele gelungener digitaler Transformation

Martin Hölscher, Beimdick Gruppe / Bigskills;
Markus Rall, viality AG; 
Dr. Frank Brehmer, ITB Ingenieurgesellschaft für technische Berechnungen mbH;
Oliver Jenneskens, REMIRA Group GmbH

16:00- 17:00

Talkshop:
Networking: Dortmunds starkes Digitalisierungsnetzwerk

Kai Bünseler, TZ Net GmbH;
Simone Herrmann, Industrie- und Handelskammer zu Dortmund;
Maria Beck, Digital Hub Management GmbH;
Ina Keppler & Lena Lieblang, Wirtschaftsförderung Dortmund

17:00 - 17:30

Tagesabschluss:
Was haben wir heute gelernt?

Friedrich-Wilhelm Corzilius, Wirtschaftsförderung Dortmund;
Prof. Dr. Jürgen Howaldt, Sozialforschungsstelle TU Dortmund;
Dr. Martin Kiel, the black frame

18:00 - 22:00

BARSession #2: KI-Revolution - Wie Künstliche Intelligenz unsere Arbeit verändert

Referentin: Felicia Blume, OPTIMAL SYSTEMS Vertriebsgesellschaft Dortmund GmbH

 

Weitere Veranstaltungen unserer Netzwerkpartner:

Donnerstag, 25.04.2024

Exkursion: Arbeit im Wandel - das Dortmunder Beispiel        

Am Beispiel von drei Standorten in Dortmund, dem HOESCH-Museum auf der Westfalenhütte, dem Besuch beim Technologiepark PHOENIX/PHOENIX See in Hörde und dem Technologie Zentrum Dortmund (TZDO) setzten sich die Teilnehmenden mit der Geschichte der Arbeit aber auch mit der Zukunft von Arbeit und den damit verbundenen möglichen Arbeitsbedingungen in Dortmund auseinander. Sachkundige Referenten und Begleiter sind: Dr. Karl Lauschke (Historiker), Hans-Otto Wolf (ehemaliger BR-Vorsitzender) und Eberhard Weber (ehemaliger Vorsitzender des DGB Dortmund/Östliches Ruhrgebiet).
Infos & Anmeldung: bz.westfalen@verdi.de

Montag, 29.04.2024

Train your Leadership 4.0 Führungskräftetraining -  Prof. Dr. Jens Rowold
Kostenfreies, eintägiges Präsenztraining des Lehrstuhls für Personalentwicklung und Veränderungsmanagement der TU Dortmund zur Stärkung der Führungskompetenzen im Bereich Arbeit 4.0 und Mitarbeiterführung für Führungskräfte der Region.
Infos & Anmeldung: Kostenfreies Führungskräftetraining im Rahmen der to:DO Woche | Wirtschaftsförderung Dortmund (wirtschaftsfoerderung-dortmund.de)

New Work zum Anfassen – 10 Hacks zur neuen Welt der Arbeit, projekt//partner
Infos & Anmeldung: Jetzt Termin bei projekt//partner online buchen (cituro.com)

Netzwerktreffen Ausbildung im Quartier, Wirtschaftsförderung Dortmund
Austausch über die (duale) Berufsausbildung in Dortmund mit Kooperationsbetrieben
Infos & Anmeldung: Netzwerktreffen - Ausbildung im Quartier | Wirtschaftsförderung Dortmund (wirtschaftsfoerderung-dortmund.de)

Die Arbeitswelt im Wandel: Berufsberatung für Erwerbstätige
Wie die Bundesagentur für Arbeit die Beschäftigungsfähigkeit von Erwerbspersonen unterstützt, Impulsvortrag Berufsorientierung zur Transformation mit anschließenden Nachfrage- und Beratungsmöglichkeiten - Eintritt frei
15.00 - 17.00 Uhr, Beratungsstelle planQ, Prinzenstraße 11, 44137 Dortmund (neben dem Rathaus)

Dienstag, 30.04.2024

Aplerbecker Frühschicht - Neue Arbeitszeitmodelle für kleine und mittlere Unternehmen
Veranstaltung ausgebucht
 

PEAG Frühstück am See
Wie können Menschen motiviert werden, sich für neue Aufgaben am Arbeitsplatz zu qualifizieren? Vorstellung von Erfahrungen und Strategien, Austausch mit Unternehmen
Infos & Anmeldung: Was tun, wenn sich meine Beschäftigten nicht weiterbilden wollen? | Wirtschaftsförderung Dortmund (wirtschaftsfoerderung-dortmund.de)

Donnerstag, 02.05.2024

Moderne Recruitingprozesse
Personalwesen neu gestalten. Bei dem Vortrag „Virtuelle Talentsuche: Moderne Recruiting Lösungen für Dortmunder Unternehmen“ werden innovative Lösungen, die das Potenzial haben, Recruiting-Prozesse grundlegend zu verbessern und zu vereinfachen, präsentiert, sowie die Integration neuer Lösungen in bestehende Prozesse.
Infos & Anmeldung: https://wm.hv-nrw.de/todo24/

Samstag, 04.05.2024

Showroom: Das war die Eventwoche to:DO Dortmunds neue Arbeit

Allen Interessierten präsentieren wir von 14 bis 18 Uhr im Projektorraum, Westenhellweg 136, 44137 Dortmund (direkt in der Innenstadt) die ersten Ergebnisse unserer Eventwoche. Tauschen Sie sich mit uns aus! Teilen Sie uns Ihre Meinungen mit und erfahren Sie, welchen Herausforderungen wir uns in Dortmund gemeinsam stellen wollen, um die Arbeitswelt in Dortmund zukunftsfest zu gestalten! Live auf dem DORTBUNT-Festival.

15:00 Uhr
Der Rückblick auf die Eventwoche "to:DO Dortmunds neue Arbeit"
mit Thomas Westphal (Oberbürgermeister) und Heike Marzen (Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Dortmund)
auf Dortmund.live (Link folgt in Kürze)

Planen Sie noch eine Veranstaltung zur Zukunft der Arbeit? Melden Sie sich gerne per Mail unter: mailto:zukunftderarbeit@stadtdo.de

 

 

 

News von to:DO

 

 

Ihre Meinung ist gefragt

Möchten Sie sich einbringen? Ihre Meinung interessiert uns! Schreiben Sie uns, was Sie zu den Themen bewegt, welche Fragestellungen Sie haben und wie Sie mit den Herausforderungen umgehen unter zukunftderarbeit@stadtdo.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

* Hiermit bin ich einverstanden, dass die Wirtschaftsförderung Dortmund meine getätigten Eingabe zum Zwecke der Kontaktaufnahme nutzen und bearbeiten darf! Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet, damit der Empfänger über den Absender informiert werden kann.
Hinweis: Mit dem Absenden dieses Formulars willigen Sie in die Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der Datenschutzerklärung der Stadt Dortmund (Online-Angebote) ein.

 

 

Stimmen zu to:DO

Image
Heike Marzen Wirtschaftsförderung Dortmund
WFDO

"Im Zuge der Transformation, die unsere Wirtschaft und Gesellschaft vor große Herausforderungen stellt, werden sich auch die Arbeitswelt und der Arbeitsmarkt nachhaltig verändern. Ich freue mich, dass wir uns mit der Initiative "to:DO Dortmunds neue Arbeit" gemeinsam auf den Weg machen, um Dortmund zukunftsfest zu machen. Denn die Zukunft ist gestaltbar und bietet viele Chancen für die Menschen in unserer Stadt!"

Heike Marzen
Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Dortmund

Image
Thomas Westphal Oberbürgermeister der Stadt Dortmund
WFDO

"Dortmund wächst, die Dortmunder Unternehmen wachsen - dafür brauchen wir qualifizierte Fachkräfte und moderne Arbeitsbedingungen.
Wir müssen über die Zukunft der Arbeit in unserer Stadt sprechen!"

Thomas Westphal
Oberbürgermeister der Stadt Dortmund

Image
Gabriele Brübach
Silvia Kriens

"Zukunft gestalten geht nur mit und für Frauen - als Führungskräfte, Unternehmerinnen, Innovateurinnen und Fachkräfte gestalten sie die Transformation der Arbeitswelt. Die grüne und digitale Transformation brauchen die Ideen und Stärken aller!"

Gabriele Brübach

Vorstandsvorsitzende Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft

 

Image
Pamela Strutz
Pamela Strutz

„Die Menschen in Dortmund wissen sehr gut, was es bedeutet, sich in einer rasant verändernden Arbeitswelt neu erfinden zu müssen. Die Geschichte der Region und der Stadt Dortmund zeigt uns, dass die Zukunft der Arbeit nur mit den Beschäftigten zusammen und nicht über sie hinweg funktionieren kann. Sie müssen aktiv in den Veränderungsprozess eingebunden werden, denn diese neue Arbeitswelt muss so bunt, vielfältig und chancengleich wie möglich gestaltet werden – gerade jetzt!“

 

Pamela Strutz

stellvertretende Bezirksgeschäftsführerin

ver.di Bezirk Westfalen

Image
Prof. Dr. Jürgen Howaldt
Prof. Dr. Jürgen Howaldt

"In der Arbeitswelt von morgen geht es nicht nur darum wie man arbeitet, sondern immer häufiger auch wofür man arbeitet. Beiträge zur Lösung gesellschaftlicher Probleme werden den Menschen wichtiger. Damit gewinnt auch die Frage nach der  gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen und ihre Orientierung am Gemeinwohl bei der Gewinnung von Fachkräften an Bedeutung."

Prof. Dr. Jürgen Howaldt

Direktor Sozialforschungsstelle Dortmund

 

Image
Dr. Christian Vogel
Dr. Christian Vogel

„Dortmund ist innovativ, Dortmund ist tolerant, Dortmund ist leistungsstark, somit ist Dortmund bereit und in der Lage die Veränderungen in der zukünftigen Arbeitswelt durch vorzeigbare Lösungen mitzugestalten. Dafür bedarf es – neben einer hohen Flexibilität, Vielfalt und Toleranz – Menschen, die Leistungen erbringen und Verantwortung übernehmen wollen. Hierzu zählen insbesondere Menschen die nach Unfall oder Krankheit eine neue Chance in der beruflichen Arbeit wahrnehmen wollen.“

 

 

Dr. Christian Vogel

Direktor BERUFSFÖRDERUNGSWERK DORTMUND

 

 

Image
Ferdinand Grah
Ferdinand Grah

"Dortmund soll eine lebenswerte und attraktive Stadt in Bezug auf das Thema Arbeit werden. Hierzu gehört auch neue Dinge auszuprobieren und offen zu sein für neue Perspektiven und Themen. Unabhängig von den zahlreichen Themen, rund um das Thema Zukunft der Arbeit, ist es extrem wichtig mit der Dynamik an Veränderungen richtig umgehen zu können, um vorbereitet zu sein. Hier ist die Initiative „to:DO Dortmunds neue Arbeit“ ein wichtiger Punkt, um sich mit den vielfältigen Themen zu beschäftigen. In Bezug auf die Zukunft der Arbeit,  benötigen wir mehr Kreativität und die Fähigkeit neu zu denken. Wir müssen den Fokus vom Ich zum Wir verändern."

Ferdinand Grah

Experience Design

 

Image
Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer IHK
IHK zu Dortmund/Hans Jürgen Landes

"Die Zukunft der Arbeit in Dortmund wird von Technologisierung, Digitalisierung und dem Wandel zu nachhaltigen Branchen geprägt sein. Lokale Initiativen zur Förderung von Innovation, Aus- und Weiterbildung und Zusammenarbeit zwischen Unternehmen werden entscheidend dafür sein. Eine Stärkung von Schlüsselsektoren wie erneuerbare Energien oder Technologie könnte zudem die Arbeitsmarktchancen verbessern. Im Zuge der sich wandelnden Arbeitswelt, gewinnen praxisorientierte Angebote im Bereich der Aus- und Weiterbildung, die das lebenslange Lernen und die berufliche Entwicklung unterstützen sowie individuell auf die Bedürfnisse der Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugeschnitten sind, eine zentrale Bedeutung. Digitale Lernplattformen, Online-Kurse und innovative Lehrmethoden können hierbei unterstützen. Auch Partnerschaften zwischen Bildungsinstitutionen und Unternehmen könnten den Austausch von Fachkenntnissen fördern. Um den Fachkräftebedarf zu sichern, bleibt die Duale Ausbildung eine der wichtigsten Stellschrauben in den Betrieben, zudem müssen alle Erwerbsgruppen mit individuellen Lösungen mitgenommen werden.“

Stefan Schreiber

Hauptgeschäftsführer IHK