Rege Beteiligung am Bürger*innendialog zum Hafenquartier Speicherstraße

Image
Oberbürgermeister Thomas Westphal begrüßt die Teilnehmer*innen zum neunten Bürger*innendialog durch das Hafenquartier Speicherstraße

Oberbürgermeister Thomas Westphal begrüßt die Teilnehmer*innen zum neunten Bürger*innendialog durch das Hafenquartier Speicherstraße

Am Freitag, den 19.11.2021, fand der neunte Bürger*innendialog zum Hafenquartier Speicherstraße live vor Ort in der Speicherstraße statt. Mit rund 80 Teilnehmer*innen herrschte eine rege Beteiligung. Die Speicherstraße soll zu einem urbanen Gründungs- und Wissensquartier mit digitalem, kreativen Schwerpunkt und individuellem Charakter entwickelt werden. Im Rahmen des Rundgangs wurden den Bürger*innen durch die Hafen AG, d-port21 sowie der Wirtschaftsförderung Dortmund Baufortschritte gezeigt und einzelne Projekte erläutert. Es gab die Möglichkeit für Fragen, Anregungen und Diskussion. Auch Herr Oberbürgermeister Thomas Westphal nahm an der 1 ½ stündigen Veranstaltung teil.

Fortschreitende Entwicklungen in dem Hafenquartier Speicherstraße

Insbesondere in der südlichen Speicherstraße sind die Bautätigkeiten schon deutlich fortgeschritten. Neben neuen Arbeitsplätzen, die im Bereich Kreativwirtschaft und Digitalisierung entstehen, steht die Schaffung einer hohen Aufenthaltsqualität im Fokus. Die Lage am Wasser lädt zum Verweilen ein und soll durch Freizeit- sowie Spiel und Sport-Angebote ergänzt werden. So entstehen durch die Planung auch ganz neue Bereiche wie beispielsweise ein multifunktional nutzbarer Platz im Bereich des Santa-Monika-Anlegers. Ziel ist eine Aufwertung des Quartiers und eine gleichzeitige Erhaltung des Hafenflairs mit seinem identitätsstiftenden Charakter. 

Autor*in
Maren Lorena Gluch