Projektor
Westenhellweg 136
44137 Dortmund
Deutschland

Route berechnen

Wie kann die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelingen?

-

Projektor
Westenhellweg 136
44137 Dortmund
Deutschland

Competentia_Website Foto

Wie kann die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelingen durch väterfreundliche Organisationsentwicklung und fair geteilte Sorgearbeit?
Veranstaltung im Rahmen der Women's Week 2024

Partnerschaftliche Vereinbarkeit zwischen Eltern ist ein Trend, der sich weiter verstärkt. Sich Zeit für die Erziehung und Betreuung der Kinder zu nehmen, hat für viele Väter an Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig kann die geteilte Sorgearbeit Frauen darin unterstützen in höherem Umfang erwerbstätig zu sein. In Dortmund ist der Anteil der erwerbstätigen Frauen traditionell unterrepräsentiert. Vor dem Hintergrund zunehmender Engpässe auf dem Arbeitsmarkt liegt hier ein ungenutztes Fach- und Arbeitskräftepotential. Darüber hinaus ist insbesondere mit Blick auf den Gender Pay Gap und die Absicherung im Alter die Förderung von Gleichstellung im Beruf von größerer gesellschaftspolitischer Bedeutung. D.h. die Gründe, die für eine fair verteilte Sorgearbeit (Carearbeit) sowie eine väterfreundliche Wirtschaft sprechen, sind sehr vielschichtig. In unserer Veranstaltung informieren wir über Formate einer entsprechenden Organisationskultur sowie Konzepte rund um die faire Verteilung von Sorgearbeit. Zielgruppe der Veranstaltung sind sowohl Personalverantwortliche in Organisationen als auch interessierte Arbeitnehmer*innen.

 

Programm:

12:00 Uhr Get Together

12:30 Uhr Impulsvorträge

13:00 Uhr Offener Austausch

14:00 Uhr Ausklang

 

Anmeldungen bitte per E-Mail an ewascher@stadtdo.de.

Ansprechpartnerinnen: 

Mareike Kauffeld, Projektmanagerin, Frauen.Fachkräfte.Familie, Wirtschaftsförderung Dortmund
Grüne Straße 2-8 | 44147 Dortmund, T: +49 0231 - 50 25747 | M: mkauffeld@stadtdo.de

Eva Wascher, Projektmanagerin, Frauen.Fachkräfte.Familie, Wirtschaftsförderung Dortmund
Grüne Straße 2-8 | 44147 Dortmund, T: +49 (0)231 50 25858 | M: ewascher@stadtdo.de