Nach dem Aus für die Zeche litt der Gemeinschaftssinn im Quartier um die Bergstraße in Dortmund-Eving. Doch Immobilienakteur*innen, Gastronom*innen, Einzelhändler, Vereine, Verbände, Organisationen und Bürger*innen konnten für die Gründung der Interessengemeinschaft (IG) „BergAuf“ gewonnen werden und haben durch ein starkes Miteinander das Quartier neu belebt. Dreh- und Angelpunkt der Arbeit ist das Stadtteilbüro, das sich als feste (und barrierefreie!) Anlaufstelle etabliert hat und in dem regelmäßig Veranstaltungen, Sitzungen, Beratungen und Sprechstunden stattfinden.

Neben der sozialen Komponente setzt die IG „BergAuf“ auch wirtschaftlich wichtige Impulse und engagiert sich insbesondere für kleinere Betriebe und Dienstleister vor Ort.

In 2019 wurde die Arbeit des Quartierbüros mit dem NORDSTERN - einem Unternehmerpreis der Initiative „nordwärts“ - prämiert. “nordwärts“ will bis 2025 die Stärken der nördlichen Stadtbezirke Dortmunds in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und deren ungeahnte Schätze ans Licht bringen.

Kontakt

Detlev Lachmann
Projektmanagement CSR + Arbeit & Quartier

T: 0231 50 2 98 18
E-Mail schreiben