IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH (IHK- GfI) mit Dortmunder Personalmanagement Prädikat ausgezeichnet

Image
v.r. Dr. Dirk Nölken, Holger Dörrenbach, Friedrich-Wilhelm Corzilius, das HR-Team der IHK GfI

v.r. Dr. Dirk Nölken, Holger Dörrenbach, Friedrich-Wilhelm Corzilius, das HR-Team der IHK GfI

Gemeinsam mit rund 20 Gästen feierten die IHK - GfI mbH ihre Auszeichnung mit dem Dortmunder Personalmanagement Prädikat für eine gute und innovative Personalarbeit am 10. Juni, an ihrem Standort am Dortmunder Phoenix-See. Geschäftsführer Dr. Dirk Nölken bedankte sich ausdrücklich bei seinem HR-Leiter Holger Dörrenbach und dessen Team. Deren gute Ideen und tolle Arbeit hätten diese Auszeichnung erst möglich gemacht.

Die NEW DEALS-Jury war nicht nur von den zahlreichen Maßnahmen und Projekten im Personalmanagement der IHK-GfI überzeugt, sondern auch von deren Verankerung und Umsetzung im Betrieb. Mit ihren Angeboten zum mobilen Arbeiten, familienfreundlichen Arbeitszeitmodellen, der gelebten Diversität im Unternehmen sowie der offenen und transparenten Unternehmenskultur konnte die IHK – GfI bei den New Deals Gutachter*innen punkten. Gefördert wird das selbständige Denken und Arbeiten beim IT-Dienstleister durch die agile Arbeitsweise, die in allen Bereichen des Unternehmens umgesetzt und gelebt werden.

Hieraus entstanden sind beispielsweise auch von Beschäftigten initiierte soziale Aktionen, die von der Geschäftsführung unterstützt werden. „ An diesen selbstinitiierten Projekten wird deutlich, wie sehr die offene und kommunikationsstarke Unternehmenskultur in diesem Hause gelebt wird. Diese Haltung wirkt intern und auch extern“, erklärte Friedrich-Wilhelm Corzilius, (Bereichsleiter Kundenservice der Wirtschaftsförderung Dortmund), der die Laudatio hielt und das Prädikat feierlich überreichte.

Die IHK GfI erfreut sich nicht nur der guten umgesetzten Maßnahmen, sondern gestaltet das Personalmanagement stetig weiter und reagiert somit auf Wünsche und äußere Veränderungen, ohne dabei die eigenen Werte aus dem Blick zu verlieren. Wichtig dabei ist: Ideen sollen vor allem von Beschäftigten aus der Praxis heraus entstehen statt "von oben" entschieden werden.
Eine detaillierte Übersicht zu den einzelnen Personalmanagement-Projekten finden Sie hier.

Autor*in
Gundula Grzesik