Nachrichten und aktuelle Informationen
30.03.2017

Wichtige Hürde genommen

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hat heute eine Klage gegen das Planungsfeststellungsverfahren für die Verlängerung der A45 abgewiesen. Diese soll zukünftig über das Kreuz Dortmund-Nordwest an Waltrop und Datteln vorbei bis nach Olfen fortgeführt werden - als B474n. In seinem Urteil ist das OVG zu dem Ergebnis gekommen, dass der Planfeststellungsbeschluss nicht gegen Rechtsvorschriften verstößt. Das OVG hat die Revision nicht zugelassen.

Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, hob die Bedeutung der Entscheidung für Dortmund hervor: „Dass die Planung diese gerichtliche Hürde genommen hat, wird von uns begrüßt. Die Verlängerung sorgt in Dortmund für mehr verkehrlichen Durchfluss an dieser Stelle und ist für die Erschließung des New-Parks unverzichtbar.“

Das Urteil hat das Aktenzeichen: 11 D 70/09.AK

Ihre Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen