Nachrichten und aktuelle Informationen
24.03.2017

Dortmunder Wirtschafts- und Unternehmerinnenpreis verliehen

Dortmunds Wirtschaft wächst. - Und zusammen arbeiten Stadt und Wirtschaft daran, Dortmund weiter fit für den globalen Wettbewerb zu machen. Die breit aufgestellte Wirtschaftsstruktur in unserer Stadt ist ein Garant dafür. Sie ist ein „Heimvorteil“ unseres Standortes. Dafür möchten die Wirtschaftsförderung und die Sparkasse sich bedanken und zeichneten auch dieses Jahr wieder Unternehmen aus. In diesem Jahr fand die Preisverleihung des Dortmunder Wirtschafts- und Unternehmerinnenpreises 2016 Freitagabend in der Eventlocation View im Dortmunder U statt und es blieb spannend bis zum Schluss.

Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, hob stellvertretend für die Jury vor allem die Brandbreite der Unternehmenslandschaft in Dortmund hervor: „Alle Finalistinnen und Finalisten sind Dortmunder Unternehmen und Unternehmerinnen, die sich durch starkes Engagement in ihrer Branche und sozialer Verantwortung auszeichnen. Für mich ist das keine Ausnahme, sondern dieser Geist prägt geradezu unsere Dortmunder Unternehmenslandschaft. Dieses Jahr hatte es aber die Jury besonders schwer, die Top3 und dann auch noch die Gewinner zu bestimmen. Denn unsere Unternehmenslandschaft ist sehr heterogen und zeichnet sich durch einen breiten Branchen- und Größenmix aus. Daher stehen die Gewinner auch stellvertretend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die alle einen solchen Preis aus verschiedenen Gründen verdient hätten. Wir möchten daher allen herzlich gratulieren und uns bei ihnen heute dafür bedanken.“

Der Gewinner des Wirtschaftspreises 2016 ist die MOESCHTER GROUP Holding GmbH & Co. KG um ihren neuen Geschäftsführer Stefan Veltum. Das Unternehmen entwickelt und produziert Hochleistungswerkstoffe aus technischen Kunststoffen sowie Keramik für die Medizintechnik, den Anlagen- und Maschinenbau und die Automobilindustrie. Das soziale Engagement der MOESCHTER GROUP Holding GmbH & Co. KG erstreckt sich auf die Unterstützung diverser Kinder- und Behinderteneinrichtungen. So ist selbst die Weihnachtsfeier des Unternehmens alljährlich eine Charity-Veranstaltung, bei der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmen können, welcher sozialen Einrichtung der Erlös gespendet wird

Die beiden weiteren Finalisten des Preises waren die GreenIT – Das Systemhaus GmbH und Das Schürener Backparadies. GreenIT, geleitet von den Geschäftsführern Thomas Lesser und Jan Schriewer, verbindet Ökologie mit Ökonomie und setzt sich in Dortmund dafür ein, das Anliegen des Dortmunder CSR-Netzwerks weiterzutragen. Zudem ist das Unternehmen ein Gründungsmitglied der „Initiative Dortmund e.V.“. Das Schürener Backparadies ist ein kleines handwerkliches und familiäres Unternehmen, welches dem Kunden beste Qualität durch traditionelles Bäckerhandwerk bietet. Inhaber Tim Kortüm ist zugleich Vorstand in der Bäckerinnung und vielfach ehrenamtlich aktiv engagiert. Das reicht von der Handwerkskammer bis zu Sportvereinen. Auch zum Jugendheim in der Nähe wird enger Kontakt gepflegt und alle Lebensmittel, die abends übrig bleiben, werden gespendet.

Der Dortmunder Unternehmerinnenpreis 2016 zeichnete sich ebenfalls durch bemerkenswerte Finalistinnen aus.

Karolina Ruhl hat die Traditionsbäckerei Böhmer GmbH & Co. KG von ihren Eltern übernommen, um die Arbeitsplätze der Mitarbeiter zu bewahren. Die Bäckerei zeichnet sich insbesondere durch Essensspenden in der Nordstadt aus. Ibi Michel von der Goldene Generation GmbH ist eine der wenigen Frauen, die sich im Bereich des Sportsponsorings durchsetzen konnten und ist so zu einer Botschafterin für Gleichberechtigung geworden

Die Gewinnerin des Unternehmerinnenpreises Maja Carola Voss von Tintometer GmbH hat Unternehmensführung von der Pieke auf seit Kindertagen erlernt und später die Führung des Unternehmens von ihrem Vater übernommen. Tintometer GmbH bietet zukunftsorientierte, intuitive und komplette Lösungen für die globale Wasseranalytik.

Ihre Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen