Nachrichten und aktuelle Informationen
25.10.2016

Wirtschaftsförderung und Digitalisierung: Neue Aufgabe im Wirtschaftsplan 2017

"Die Wirtschaftsförderung wird ihre Aktivitäten im kommenden Jahr für das immens wichtige Thema der Digitalisierung verstärken, um den Wirtschaftsstandort Dortmund und seine Unternehmen für die radikalen Änderungen, die sich durch die Digitalisierung ergeben, zukunftsfähig zu machen", so Thomas Westphal, Geschäftsführer der Dortmunder Wirtschaftsförderung bei der Vorstellung des Wirtschaftsplans 2017 im Verwaltungsvorstand. So kümmere sich die Wirtschaftsförderung künftig als neue Themen um die Breitbandkoordination, also um den Ausbau maximal schneller und leistungsfähiger Internetverbindungen im Stadtgebiet und um den Ruhr:HUB, eine Anlaufstelle für junge digitale Gründer, um sie in der Aufbau- und Wachstumsphase gezielt zu unterstützen.

Die Wirtschaftsförderung Dortmund erhält für das Jahr 2017 zur Deckung Ihrer Aufwendungen einen städtischen Betriebs­kosten­zu­schuss (BKZ) in Höhe von 11.848.642 Euro. Darin enthalten sind die finanziellen Mittel für die neu hinzugekommenen Themen „Breitbandkoordination“ in Höhe von 69.000 € und 135.000 € für das Projekt „Ruhr:HUB“. Die Aufgabe des Stadtmarketing steht als neue Aufgabe im Aufgabenportfolio der Wirtschaftsförderung mit einem Budget in Höhe von 302.000 €. Mit dem Wirtschaftsplan 2017 verfügt die Wirtschaftsförderung über ein wichtiges Steuerungsinstrument, mit dem sie konsequent weiter an der Optimierung der Rahmenbedingungen zur Sicherung und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen durch Unternehmen in der Stadt arbeiten kann.

Wie im Vorjahr beteiligt sich auch im kommenden Jahr die Wirtschaftsförderung an den städtischen Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen. So beträgt ab 2017 der direkte Konsolidie­rungsbeitrag 443.000 Euro. Darüber hinaus übernimmt die Wirtschaftsförderung aus ihrem aktuellen Betriebskostenzuschuss die anteilige Finanzierung der sich aus den aktuellen Besoldungs- und Tariferhöhungen ergebenen Mehrkosten und entlastet auch hiermit den städtischen Haushalt.

Ihre Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen