Nachrichten und aktuelle Informationen
26.04.2016

Neuer GründungsCampus in Dortmund: Optimaler Start in die Selbstständigkeit

Der Verwaltungsvorstand hat sich auf seiner heutigen Sitzung dafür ausgesprochen, in Dortmund einen neuen GründungsCampus zu schaffen, der alle Angebote der Wirtschaftsförderung zum Thema Gründung und Selbstständigkeit in einem Haus bündelt. Möglichst in der Nordstadt in der Speicherstraße oder der Gegend um den Borsigplatz soll das Zentrum für Gründungsinteressierte entstehen.

Der GründungsCampus soll Mitte 2018 eröffnet werden und Dortmund als attraktiven Gründungsstandort positionieren. Gründungswillige finden im Zentrum nicht nur Beratung und Kontakte, um ihre Geschäftsmodelle zu entwickeln, sondern sie erfahren ein neuartiges kreatives und gründungsfreundliches Umfeld. Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung: „Der GründungsCampus wird das neue Wohnzimmer für die wachsende Gründerszene in Dortmund. Mit dem GründungsCampus entstehen mehr Räume für Gründerinnen und Gründer, mehr Möglichkeiten für eigene Ideennetzwerke, Aktionen und Projekte.“

Die bisher dezentralen Angebote und Serviceleistungen der Wirtschaftsförderung sollen perspektivisch im GründungsCampus gebündelt werden. Gründungsberatung, Qualifizierung, Vernetzung und Raum sind die Bausteine, die den Gründungscampus ausmachen und einen optimalen Start in die Selbstständigkeit ermöglichen sollen. Nach Möglichkeit sollen sich rund um das Gründungszentrum weitere private Investoren und Partner ansiedeln, die sich mit dem Thema Gründung beschäftigen.

Ihre Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen