Nachrichten und aktuelle Informationen
26.04.2016

Industrieareal newPark in Datteln: Beginn der Erschließung für 2018 erwartet

Mit dem Stand zur Entwicklung des interkommunalen Gewerbegebiets newPark in Datteln befasste sich heute der Verwaltungsvorstand. Auf einer Fläche von 150 Hektar auf Dattelner Stadtgebiet sollen in Zukunft flächenintensive industrielle Großvorhaben mit besonderer Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes realisiert werden. Die Stadt Dortmund ist mit einer Beteiligung von 15 Prozent an der Planungs- und Entwicklungsgesellschaft newPark GmbH beteiligt. Weitere Anteile halten die WiN Emscher-Lippe Gesellschaft zur Strukturverbesserung mbH, die Städte Datteln, Lünen und Olfen, der Kreis Recklinghausen sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna, die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen und NRW.URBAN.

Der notwendige Grundstücksankauf konnte im vergangenen Jahr mit der neu gegründeten „Vestischen Grunderwerbs- und Vermögensgesellschaft für den Kreis Recklinghausen mbH“ (VGV) in die Tat umgesetzt werden. Die Gründung der VGV war notwendig geworden, nachdem die Landesregierung im Jahr 2013 eine Bürgschaft für den Grundstücksankauf nicht erteilt hat. Die weitere Entwicklung von newPark wurde damit möglich gemacht. Ein Kooperationsvertrag regelt die Zusammenarbeit zwischen der VGV und newPark GmbH.

Das Ende der Planungsphase und der Beginn der Erschließungsphase werden 2018 erwartet. Dann wird sich der Rat der Stadt mit dem Thema befassen, um die Finanzierungsstruktur und die grundsätzliche weitere Teilnahme der Stadt Dortmund am newPark-Projekt zu regeln.

Ihre Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen