Nachrichten und aktuelle Informationen
02.02.2016

Förderprojekt In|Die RegionRuhr 4.0: „Kompetenznetz Digitale Produktion“

Unter dem Leitgedanken „Starke Regionen, starkes Land!“ hat das Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen im Herbst 2014 den Projektaufruf Regio.NRW veröffentlicht. Damit will die Landesregierung die nordrhein-westfälischen Regionen dabei unterstützen, ihre Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Die Wirtschaftsförderung hat federführend für die RegionRuhr – vorbehaltlich des Beschlusses durch den Rat – einen Antrag für das Projekt „„In|Die RegionRuhr 4.0: Kompetenznetz Digitale Produktion“ eingereicht.

Die Industrie ist weiterhin ein Motor für das wirtschaftliche Wachstum der Dortmunder Wirtschaft. Die Identifizierung und Bündelung der regionalen Potenziale im Bereich „Industrie 4.0“ sowie die Unterstützung der Wirtschaft bei den erforderlichen Anpassungsprozessen ist insofern für die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaftsregion Dortmund unverzichtbar: als Folge des industriellen Wandels wird insbesondere auch im Bereich der unternehmensnahen Dienstleistungen Wachstum entstehen.

Mit dem Projekt werden Produktionsunternehmen in der Region individuell unterstützt, die verschiedenen Themenfelder im Bereich "Industrie 4.0" für das eigene wirtschaftliche Wachstum zu nutzen. „Die technische Entwicklung in der Industrie aber auch in anderen Wirtschaftsbereichen wird heute maßgeblich durch die Digitalisierung geprägt. Der Begriff "Industrie 4.0" ist hierfür ein vielfach verwendetes Synonym. Insbesondere im Mittelstand herrscht derzeit oftmals jedoch noch Unklarheit darüber, wo die Chancen tatsächlich liegen und wie diese genutzt werden können“, so Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund. „Um diese Chancen für die regionale Produktionswirtschaft zu erschließen und hierdurch deren langfristige Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, stellt das bei der Wirtschaftsförderung Dortmund beheimatete Netzwerk In|Die RegionRuhr der Wirtschaft in den nächsten drei Jahren, Innovationscoaches zur Seite. Diese begleiten die Unternehmen von der ersten Idee bis zur Umsetzung bei ihren individuellen Innovationsprozessen.“

Das Förderprojekt liegt federführend bei der Wirtschaftsförderung und wird in enger Abstimmung mit dem Wirtschaftsministerium NRW, der Bezirksregierung Arnsberg, dem Projektträger ETN Jülich sowie den Partnerorganisationen der RegionRuhr (Bochum, Dortmund, Hagen, Herne, Ennepe-Ruhr-Kreis) geführt. Der Verwaltungsvorstand beschloss die Einbringung der Vorlage in die nächste Ratssitzung und die vorherige Befassung der Fachausschüsse mit dem Beschlussvorschlag.

Ihre Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen