Nachrichten und aktuelle Informationen
29.06.2015

Starterinnen im Revier 2015 - Nachlese Dortmund

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Starterinnen im Revier lud die Wirtschaftsförderung Dortmund Existenzgründerinnen und Jungunternehmerinnen am 17.06.2015 ins Dortmunder Rathaus ein. Das Motto: “The place to be – Erfolgsfaktor Unternehmensstandort“.

„Die Veranstaltung lebt und bündelt wichtige Gründungsthemen in ein spannendes Format“, darüber sind sich die Teilnehmerinnen und Referentinnen einig. „Insbesondere der direkte Austausch vor Ort, die freundliche offene Form der Zusammenarbeit sowie die Unterschiedlichkeit der Geschäftsideen birgt viele Synergieeffekte“, meint eine begeisterte Teilnehmerin.

Nach der Begrüßung durch Frau Tiews, Teamleiterin der Gründungsförderung, präsentierte die Beraterin Frau Jünkering einen Fachvortrages mit dem Thema “Häufig unterschätzt – Erfolgsfaktor Standort“. Anhand von praktischen Beispielen stellte sie Wichtigkeit der messbaren Standortfaktoren interessant und vielschichtig dar und liefert Arbeitsmaterial zur Entscheidungsfindung.

Im Anschluss folgte von Frau Schabsky ein Beitrag über das “Pro und Contra des Coworking“. Die Jungunternehmerin gründete mit ihrem Mann ein flexibles Büro mit Coworking Space „Work Inn“ in Dortmund. „Wir vermieten Schreibtische und Büros tage- und monatsweise. Im Work Inn finden kleine Firmen und Selbstständige eine professionelle Arbeitsumgebung zu flexiblen Bedingungen“.

Der Vormittag wurde abgerundet durch eine Talkrunde von Jungunternehmerinnen die von ihren Standorten berichteten. Gespannt folgten die Teilnehmerinnen den Ausführungen der Jungunternehmerinnen über ihre Beweggründe, die bisherigen Erfahrungen und welches Resümee sie für sich ziehen konnten. Frau Wissing vom STARTERCENTER.NRW bei der Wirtschaftsförderung Dortmund ergänzte, wie die Verwaltung unterstützend und begleitend tätig wird.

Den Nachmittag eröffnete die Beraterin Frau Britta Lohse mit dem Workshop „Wie wähle ich als Gründerin/Unternehmerin den für mich richtigen Standort?“ Nach einem theoretischen Input entwickelten die Teilnehmerinnen für sich individuelle und persönlich entscheidende Standortfaktoren. „Von dieser Seite habe ich die Wahl des Standortes noch gar nicht betrachtet. Ich habe immer nur berücksichtigt, was für meine Kunden wichtig ist“, so die Aussage einer Teilnehmerin.

Anschließend begaben sich die Damen auf eine Erkundungstour: Frau Silvia Beckmann von der InWest eG führte die Starterinnen durch das Unionviertel und besuchte mit ihnen die Unternehmerinnen Frau Alexandra Lippert (Taschedesign), Frau Wiebke Schmidt (Rechtsanwältin) und die Architektengemeinschaft Kiupel Montero Harkort in ihren Räumlichkeiten. Die Teilnehmerinnen setzten das Gelernte gleich um und erkundigten sich, nach welchen Kriterien die Unternehmerinnen sich für die jeweiligen Standorte entschieden haben. Es wurde vor Ort gefragt, geantwortet und diskutiert.

Im Hofcafé des Union Gewerbehofs fand der Tag beim Networking seinen Ausklang und die Damen waren sich einig: „Wir sind sehr beeindruckt von der Fülle an Informationen, die wir in dieser Woche erhalten. Als Highlight für uns zählt dabei immer, Erfahrungen aus erster Hand von Unternehmerinnen zu erhalten.“

Eingeladen wurde im Rahmen der “STARTERINNEN IM REVIER 2015“, die Veranstaltungsreihe für Frauen in der sich Existenzgründerinnen und Jungunternehmerinnen eine Woche lang intensiv und lebendig mit Gründungswissen auseinandersetzten / beschäftigten. Die sechstätige Veranstaltungsreihe bieten die Wirtschaftsförderungen und Startercenter aus Bochum, Dortmund, Essen, Herne, Mülheim a. d. Ruhr und dem Kreis Recklinghausen gemeinsam an. Die Veranstaltungsreihe fand in diesem Jahr zum vierten Mal statt.

Weitere Informationen

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen