Sport braucht Visionen

Als Sportstadt ist Dortmund bekannt: Der Dortmunder Fußball begeistert national und international, das Deutsches Fußballmuseum zieht zahlreiche Fans an, der Olympiastützpunkt Westfalen betreut über 500 Athleten und Trainer aus 20 unterschiedlichen Sportarten und die Westfalenhallen sind traditionsreicher Austragungsort von Sportevents. Sport ist allgegenwärtig und ein zentrales Element der Freizeit- und Unterhaltungskultur.

Sportwirtschaft

Sport gehört zum Lifestyle und fördert die Gesundheit. Darüber hinaus verfolgt er auch soziale und gesellschaftspolitische Aspekte. „Sowohl aktiv betrieben, als auch passiv verfolgt, macht Sport nicht nur Spaß, sondern erzeugt zunehmend beachtliche Umsätze, Wertschöpfung und Beschäftigung“, sagt Frank Gutzmerow, Projektmanager Sporttec bei der Wirtschaftsförderung Dortmund. Allein der private Konsum beträgt bundesweit mehr als 90 Milliarden Euro pro Jahr, mehr als 1,8 Millionen Menschen sind im Sport beschäftigt. Damit hat die Branche eine erhebliche wirtschaftliche Bedeutung.

Die Sportwirtschaft umfasst mehr als Vereine und Fitnesszentren, sie schließt auch den aktiven und passiven Konsum (Sportkleidung, Eintrittsgelder, etc.), Sportmedien, Handel, Werbung oder Sportevents mit ein. Sie ist eine facettenreiche Querschnittsbranche mit großem Ausbaupotenzial. Über 530 Sportvereine mit mehr als 171.000 Mitgliedern machen deutlich, welche Dimensionen allein der aktiv betriebene Vereinssport in Dortmund hat.

Den Standort als kreatives Zentrum für die Bereiche Sportmarketing, Sportdesign und Sportmanagement etablieren und mehr Raum für die Ausbildung und Förderung von Trainern und (Freizeit-)Sportlern schaffen – das hat sich die Wirtschaftsförderung Dortmund zur Aufgabe gemacht. Mit neuen Sportevents, einer überregionalen Vernetzung und der dauerhaften Erkundung der Potenziale möchte sie die ökonomische Bedeutung der Sportwirtschaft weiter steigern und sie als wichtigen Bestandteil des Freizeitangebots in Dortmund festigen.

Ihr Ansprechpartner:

Michaela Franzes
Trend & InnovationsScouting

T: 0231 50 2 92 11
F: 0231 50 2 41 12
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frank Gutzmerow
Trend & InnovationsScouting

T: 0231 50 2 41 19
F: 0231 50 2 41 12
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen