Der Bildungsscheck – eine Investition in die Zukunft

Erfolgreiche Unternehmen mit qualifizierten Fachkräften sind die Zukunft unseres Landes. Mit den ständig steigenden Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt wächst auch die Notwendigkeit des Weiterlernens, der Fortbildung und der Zusatzqualifikation. Das Programm Bildungsscheck NRW, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, erleichtert Beschäftigten und Unternehmen den Zugang zu Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen. Es motiviert zum lebenslangen Lernen – für die Perspektive des Einzelnen, den Erfolg der Wirtschaft und den Fortschritt unserer Gesellschaft.

Der technologische Fortschritt, der dynamische Arbeitsmarkt und der hohe Konkurrenzdruck stellen Sie als Unternehmen und Beschäftigte immer wieder vor große Herausforderungen. Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW hat sich dieser Herausforderung angenommen und fördert mit dem Programm Bildungsscheck die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben. Im Fokus stehen dabei geringqualifizierte und weiterbildungsferne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Konzept unterstreicht die Eigenverantwortlichkeit der Unternehmen und der Beschäftigten für die berufliche Weiterbildung. Mit der anteiligen Übernahme der Qualifizierungskosten, einem Förderbetrag von bis zu 500 Euro pro Bildungsscheck, bezuschusst das Programm Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung. Dazu zählen Angebote, die fachliche Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen vermitteln, z.B. Sprachkurse, EDV-Schulungen, Lern- und Arbeitstechniken oder berufsbegleitende Studiengänge. Die Kosten des Kurses müssen 500 Euro übersteigen.

Bildungsschecks werden an Unternehmen (Betrieblicher Zugang) oder an einzelne Beschäftigte (Individueller Zugang) ausgegeben. Kleine und mittlere Unternehmen sowie Beschäftigte mit einem zu versteuernden Einkommen bis zu 30.000 Euro können von der Förderung profitieren. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Elternzeit oder Angestellte ohne Berufsabschluss, Menschen, die in ihren Beruf zurückkehren möchten oder Zuwanderer, die eine Nachqualifikation anstreben, können das Angebot in Anspruch nehmen.

Nehmen auch Sie die Chance wahr und bewerben Sie sich um einen Bildungsscheck des Landes NRW. Wir beraten Sie gern!

Ihre Ansprechpatner/-in:

Andre Deutschmann
Beschäftigungsförderung

T: 0231 50 2 30 50
F: 0231 50 2 62 95
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Antje Rothenberg
Beschäftigungsförderung

T: 0231 50 2 62 97
F: 0231 50 2 62 95
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wirtschaftsfoerderung-dortmund.de verwendet Cookies!
Mehr zum Thema Datenschutz Schließen