Dortmund überrascht. Dich.

ab 2019 der größte Speicher Deutschlands für Bargeld in Dortmund steht?

Beim Anblick des Mega-Tresors, den die Deutsche Bundesbank 2019 an der Stadtkrone Ost in Betrieb nimmt, würde wohl auch Dagobert Duck blass vor Neid. Auf einer Fläche so groß wie elf Fußballfelder entsteht eine regelrechte Festung samt Wassergraben und Wehrmauer. Münzen und Scheine für die 12 Millionen Menschen im Rhein-Ruhr-Raum werden hier bald lagern, hoch gesichert und mit modernster Logistiktechnik verwaltet.

Weitere Informationen

Foto: Dortmund-Agentur/Anja Kador

Das Bild zeigt v.l.: Bernhard Busch (Architekt), NRW-Minister Franz-Josef Lersch-Mense, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Margarete Müller, (Präs. Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in NRW), Dr. Jens Weidmann (Präs. der Deutschen Bundesbank), Matthias Herrmann (Vors. Bezirkspersonalrat der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank NRW), Dr. Johannes Beermann (Mitglied im Vorstand der Deutschen Bundesbank), Carl-Ludwig Thiele (Mitglied im Vorstand der Deutschen Bundesbank)

Möchten Sie mehr erfahren? Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Ein Standort - viele Netzwerke. Lernen Sie sie kennen.

Nehmen Sie mit uns am Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer teil.