Dortmund überrascht. Dich.

Dortmunder Unternehmerinnenpreis
2016 wurde verliehen!

Dortmunds Wirtschaft wächst. - Und die breit aufgestellte Wirtschaftsstruktur in unserer Stadt ist ein Garant dafür. Sie ist ein "Heimvorteil" unseres Standortes. Und dazu tragen Sie und Ihr Unternehmen maßgeblich bei. Zusammen arbeiten wir daran, die Stadt weiter fit für den globalen Wettbewerb zu machen.

Dafür möchten wir uns bedanken und Sie auszeichnen. Mit dem Dortmunder Unternehmerinnenpreis würdigt die Stadt mutige und selbstständige Frauen, die geschäftlich erfolgreich sind, innovative Produkt- oder Dienstleistungsideen entwickeln, Arbeitsplätze schaffen oder ressourcenschonende Verfahrensweisen nutzen.

Verleihung am 24.03.17 im Dortmunder U

Die Gewinnerin des Dortmunder Unternehmerinnenpreises 2016 ist Maja Carola Voss von der Tintometer GmbH. Weitere Finalistinnen sind Karolina Ruhl, Bäckerei Böhmer GmbH & Co. KG und Ibi Michel, Goldene Generation GmbH.

Maja Voss leitet mit der Tintometer GmbH in Aplerbeck die weltweite Nr. 2 der Wasserqualitätskontrolle. Die Geräte von Tintometer prüfen die Wasserqualität von Pools aber auch von Trinkwasser der Getränkeindustrie. Bei 90% Marktanteil in Deutschland und Produktion an 14 Standorten in der ganzen Welt, ist die Tintometer GmbH ein echter „hidden champion“ aus Dortmund. Aufgrund der Produktqualität ordern die Vereinten Nationen im Katastrophenfall Tintometer Geräte in großer Zahl. Diese stehen für solche Zwecke immer bereit.

Der Ablauf

Nominierungsphase

Sie können ab sofort nominieren. Daraufhin nehmen wir mit der von Ihnen nominierten Unternehmerin Kontakt auf und vereinbaren einen Betriebsbesuch. Der Besuch wird von einer unserer Beraterinnen durchgeführt und dient dazu, das Unternehmen kennen zu lernen und die notwendigen Kriterien zu erheben.

Nominierungsphase ist noch nicht gestartet!

Ermittlung der Gewinnerin

Die Gewinnerin wird von einer unabhängigen und kompetenten Jury ausgewählt, der Dortmunder Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft angehören

Die Preisverleihung

Im März 2018 wird der Dortmunder Unternehmerinnenpreis im Dortmunder U vergeben.

Die Nominierung

Wer kann ein Unternehmen nominieren?

Nominieren können alle:
- jede Dortmunder Bürgerin und jeder Dortmunder Bürger
- Vereine und Verbände
- jedes Unternehmen sich selbst oder ein anderes Unternehmen.

Wer kann nominiert werden?

Dortmunder Unternehmen, die folgende Teilnahmevoraussetzungen erfüllen:
- Der Sitz (Stammsitz oder eigenständige Niederlassung) des Unternehmens befindet sich in Dortmund.
- Das Unternehmen besteht seit mindestens vier Jahren.
- Es sind mindestens drei fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Welche Kriterien sollte das Unternehmen erfüllen?

Ein oder mehrere Kriterien sollen zutreffen:
- überdurchschnittliche Unternehmensentwicklung
- Schaffung oder Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in Dortmund
- erhebliche Investitionen und konsequente Modernisierungen
- außergewöhnliches Engagement z. B. in den Bereichen Nachhaltigkeit, Ökologie, Familienfreundlichkeit oder Förderung der Frauenerwerbstätigkeit
- besonderes Engagement für die Stadt und den Standort
- erfolgreiche Markteinführung einer Innovation
- unternehmerische Aktivität im Ausland.

Wie wird ein Unternehmen nominiert?

Norminierungsphase abgelaufen

Kontaktieren Sie uns:

Hubert Nagusch
Nordstadt-Büro

T: 0231 28 67 39 16
F: 0231 28 67 39 17
E-Mail schreiben

Möchten Sie mehr erfahren? Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Frauen gründen anders - Gründerinnen- Zentrum Nordstadt

Das GründerinnenZentrum Nordstadt begleitet Frauen an ihr Unternehmensziel